Skip to content

„Lass dich von der Natur anwehen…“

13. September 2013

Am kommenden Dienstag, 17. September, 18 Uhr in der Kunsthalle Bremen:

Literarischer Abend
im Rahmen der Ausstellung
„Lass Dich von der Natur anwehen…“


Drei Bremer Autorinnen, Inge Buck, Janine Lancker und Siegfried Marquardt, nehmen am 17. September das Thema der Romantik-Ausstellung „Lass dich von der Natur anwehen…“ wörtlich und setzen eigene Lyrik und Prosa den Texten aus der Romantik entgegen. Dabei mischen sie ihren eigenen romantischen Spannungsbogen von der Waldeinsamkeit bis zu Reisebildern – ohne süßlich zu werden. Denn die drei Autoren nähern sich dem romantischen Thema auf unterschiedliche Weise. Inge Buck möchte eine Korrespondenz zwischen Texten aus der Epoche der Romantik und eigenen Gedichten und Texten herstellen mit Motiven wie dem Vogelsang bei Ludwig Tieck oder dem unausgesprochenen Dunkel in den Texten der Dichterin Karoline von Günderrode. Janine Lancker wird eigene Prosa der Prosa der Romantik gegenüberstellen. Siegfried Marquardt liest vier Gedichte von Novalis bis Eichendorf und mehr als zwanzig eigene lyrische Kurztexte und Gedichte.

Die drei Bremer Autoren sind dem Publikum bestens bekannt sowohl durch Lesungen und Veröffentlichungen in verschiedenen Verlagen. Die Veranstaltung wird in Kooperation zwischen der Kunsthalle Bremen und dem Literaturkontor Bremen durchgeführt.
Ich habe sie organisiert und bin dabei.

Und so sah die Programmbesprechung aus:

Besprechung-der-Autoren
Inge Buck, Siegfried Marquardt und Janine Lancker (von links). Foto: AFR 

 

 

Advertisements

From → News

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: