Skip to content

Das Publikum wählt

23. August 2013

Wenn morgen Abend die sechs Finalisten des Literaturwettbewerbs, die von einer Jury aus über einhundert Einsendungen ausgewählt worden sind, ihre Texte vorlesen, wer vergibt dann die Plätze eins bis drei? Das Publikum!

Denn ab jetzt hält sich die Jury vollkommen heraus. Sie gibt keine Kommentare über Favoriten oder Lieblinge, über Inhalte und literarische Qualität. Gefragt ist, wie die Texte beim Publikum ankommen. Ähnlich wie bei einem Poetry Slam, bei dem am Ende ebenfalls das Publikum entscheidet, wird auch morgen gewählt. Allerdings marschieren dabei am Samstagabend nicht die Finalisten auf die Bühne und werden nach Applausstärke bewertet. Wir haben uns für die demokratisch-elegante Lösung der Abgabe einer persönlichen Stimme entschieden. Auf einen „Wahlzettel“ darf jeder Besucher sein Häkchen hinter einen der sechs Texte setzen. Ermittelt wird dann die Platzierungen nach Menge der abgegebenen Stimmen.

Am Samstag heißt es also:
Stift einpacken, Spaß am Voten mitbringen – und genießen!
(Stifte gibt es natürlich auch am Abend vor Ort, schließlich zählt jede Stimme.)

Und so sieht der „Wahlzettel“ aus:

Wahlzettel

Advertisements

From → News

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: